Workshop Parlamentsberichterstattung vom 24. bis 26. Mai 2019 in Magdeburg

Was in der Europa- und Bundespolitik in Brüssel, Straßburg und im Berliner Reichstag passiert, ist täglich Thema in den Medien – aber was passiert eigentlich im Landtag von Sachsen-Anhalt? Und wie berichten Journalist*innen für Funk, Fernsehen und Zeitung aus dem politischen Machtzentrum unseres Landes? Woher bekommen sie ihre Informationen, gerade wenn es um politische Konflikte und Skandale geht? Wie kann man auch in Zeiten von „Lügenpresse“-Vorwürfen und „Fake News“ trotzdem sauber und unabhängig recherchieren?

Antworten auf all diese Fragen bekommst du im Workshop Parlamentsberichterstattung, der vom 24. bis 26. Mai 2019 in Magdeburg stattfindet. Du besichtigst den Landtag von Sachsen-Anhalt und kommst mit Abgeordnet*innen, Politikjournalist*innen und Pressesprecher*innen ins Gespräch, bevor du dich selbst an Recherche und Interviewübungen versuchen kannst. Wir machen dich außerdem fit in Sachen Gesprächsführung, Ethik und Presserecht, was auch deiner eigenen Arbeit als Nachwuchsjournalist*in zugute kommt.

Anmelden können sich junge Medienmacher*innen zwischen 16 und 27 Jahren, die bereits erste journalistische Erfahrungen gesammelt haben und politisch interessiert sind. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 30 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung – gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.

Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich jetzt hier an: www.fjp-media.de.

Foto: CC/Ralf Roletschek